16 Summits oder 16 Gipfel – hoch hinaus in Deutschland

Ein Gipfelkreuz aus Holz, davor ein großer Stein mit der Aufschrift Langenberg 843 m über NN, höchster Berg in NRW. Ein roter Rucksack lehnt am Stein.
Gipfelkreuz auf dem Langenberg, Nordrhein-Westfalen

Ich weiß nicht mehr, wann ich das erste Mal auf die Idee stieß, aber ich war sofort angefixt:
Bei der 16Summits– oder 16 Gipfel-Challenge geht es nicht um die 16 höchsten Berge Deutschlands, sondern um die jeweils höchste natürliche Erhebung eines jeden Bundeslandes. Mit Bergen im landläufigen Sinn hat es also nicht immer etwas zu tun.

Ich bin ja Fan von Zahlen und Statistiken, und vom Wandern sowieso. Also war schnell klar, dass ich das auch machen will … 😊
Es gibt keine Stempelkarten, keine Anmeldung, nicht mal eine Facebookgruppe.
Aber viele Wanderer, die diese Idee aufschnappen und auf eigene Faust losziehen.

Mittlerweile habe ich die Hälfte geschafft und werde nach und nach hier im Blog darüber berichten. Vielleicht gibt es unter euch ja Nachahmerinnen oder jemanden, der noch eine neue Idee zum Wandern sucht? Oder habt Ihr euch ohnehin schon auf den Weg gemacht?

Hier habt Ihr schon mal eine Liste – Ihr werdet sehen, dass die Herausforderungen unterschiedlicher kaum sein können!

  • Baden-Württemberg: Feldberg (1493 Meter)
  • Bayern: Zugspitze (2962,1 Meter)
  • Berlin: (Arkenberge 120,7 Meter /künstl. Aufschüttung; höchste natürlich Erhebung: Großer Müggelberg (114,7 Meter)
  • Brandenburg: Kutschenberg (201 Meter)
  • Bremen:  Erhebung im Friedehorstpark (32,5 Meter)
  • Hamburg: Hasselbrack (116,2 Meter)
  • Hessen: Wasserkuppe (950 Meter)
  • Mecklenburg-Vorpommern: Helpter Berge (179,2 Meter)
  • Niedersachsen: Wurmberg (971,2 Meter)
  • Nordrhein-Westfalen: Langenberg (843,2 Meter)
  • Rheinland-Pfalz: Erbeskopf (816,3 Meter)
  • Saarland: Dollberg (695,4 Meter)
  • Sachsen: Fichtelberg (1214,8 Meter)
  • Sachsen-Anhalt: Brocken (1141,2 Meter)
  • Schleswig-Holstein: Bungsberg (167,4 Meter)
  • Thüringen: Großer Beerberg (982,9 Meter)

Neue Blogeinträge werde ich an dieser Stelle verlinken.
Ein paar Bilder gibt es schon auf meinem Instagram-Account krimi_camperin.

Juckt es euch schon in den Wanderfüßen?
Das freut mich und ich wünsche euch viel Spaß bei dieser anderen Art, Deutschland zu erkunden!

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.